Programm Galanthour 2018

Nach Hampshire und zum Snowdrop Study Day in Shaftesbury

 

Programmpunkte (nicht vollständig):

 

Welford Park: Die Engländer nennen solch einen Anblick 'Wow-Factor': Bis ans Ufer des Flusses Lambourn reicht die über 2,5 ha große, dicht ge­schlossene Schnee­glöck­chendecke unter hohen Bu­chen. Schon im 16. Jhd. haben die Mönche von Abing­don die Früh­lingsboten im Welford Park zur De­koration an Mariä Licht­mess sowie gegen Kopf­schmer­zen verwendet. Und wer bis jetzt immer noch kein Schneeglöckchen-Geschirrtuch oder Schneeglöckchen-Schürze besitzt, der wird in dem wunderbaren Shop mit hochwertigen Accessoires fündig. Das Design der Schneeglöckchen-Stoffe stammt von der Gutsherrin Deborah Puxley persönlich und kann meiner Meinung nach locker mit den berühmten Schneeglöckchen-Portraits von E.A. Bowles mithalten. Tipp: Die Farm erzeugt sehr gute Würste von glücklichen Schweinen.

 

In Cotswold Farm Gardens werden wir uns am typischen warm-honigfarbenen Sandstein der Cotswolds nicht satt sehen können. Das Gebäude und die 'Hardware' des Gartens sind in der Arts & Crafts Bewegung von dem bekannten Architekten Sidney Barnsley und seinem Assistenten Norman Jewson entworfen, der in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts noch die Terrasse und den kompletten Garten gestaltete. Auch die Nebengebäude sind im Stil Barnsleys später hinzugefügt worden. Wie es sich für einen echten Cotswold Garden gehört befinden sich hier herrliche Mixed Borders und wie es sich für einen echten Schneeglöckchengarten der Galanthour gehört gibt es weitläufige Flächen mit Schneeglöckchen sowie eine bemerkenswerte Sammlung verschiedener Sorten.

 

Westcroft Garden ist der charmante Privatgarten von Lyn Miles, die seit Jahren Schneeglöckchen und andere Pflanzenschätze in diesem Garten vereinigt. In der Gestaltung legt sie großen Wert auf die Nähe zur Natur und darauf, dass sich Insekten und andere Wildtiere in ihrem nur etwa 2.500 Quadratmeter großen Garten nicht nur wohl fühlen sondern dort auch gut überwintern können. Ein 'wildes Paradies' wartet auf unsere Entdeckung.

 

Der 'Shaftesbury Snowdrop Study Day' wird uns wieder mit hochkarätigen Fach­vorträgen zu Schneeglöckchenthemen auf dem Laufenden halten. Das genaue Programm zum Festival ist noch in der Ausarbeitung aber der Standard ist hoch gesetzt und es ist zu erwarten, dass wir auch auf dieser Reise nicht enttäuscht werden!

Anschließend können von den Spezialgärtnerein Avon Bulbs, Evolution Plants, Hanna's Plants, Ivy­Croft Plants, Matt Bishop Snowdrops, Melvyn Jope, Monksil­ver Nursery, Wood­chippings und Olga Barber seltene Schneeglöckchen erwor­ben werden (Änderungen der teilnehmenden Gärtnerein vorbehalten).

 

In Painswick Rococo Garden werden wir 'Schneeglöckchen satt' erleben - und das in einem echten, formalen Rococo Ambiente! Denn das Layout des Gartens von Benjamin Hyett stammt noch aus dem frühen 18. Jahrhundert. Er hat den Garten zur Erholung seines asthmakranken Vaters angelegt. Es gelingt aber schon mit nur wenig Fantasie, sich von der Kulisse dieses Gartens in üppig barocke Gartenfeste hineinzuträumen. Natürlich gehören ein perfekt geschnittener Irrgarten sowie theatralische Nebengebäude zum Ambiente und werden uns bei vielleicht frostigem Wetter heiter stimmen.

 

Der sogenannte 'Wintergarten' des berühmten Sir Harold Hillier Gardens gilt als der größte und pflanzenreichste 'Garten für den Winter' Europas. Er diente vielen späteren Gärten als Vorbild für eine Pflanzung, die sich mit heiß leuchtender Farbpracht und berauschendem Duft dem Winterblues entgegenstellt. Dieser eingewachsene Wintergarten liegt im Herzen des weitläufigen Geländes. Wie bei allen großen englischen Gärten werden auch üppige Mixed Borders, ein gemütlicher Tea Room, alt ehrwürdige Bäume und ein gut sortiertes Gartencenter ebenfalls unserer Herzen höher schlagen lassen.

 

Über viele Jahrzehnte entwickelten Nick und Jane Baker ihren Privatgarten Pembury House Garden mit zahlreichen Helleborus und Galanthus. Er wird uns noch einmal tiefe Frühlingsgefühle entlocken und uns sicher auch Anregungen für den eigenen Garten liefern. Seit über 25 Jahren ist er im Rahmen des National Garden Scheme geöffnet und hat der Organisation im Laufe der Zeit durch die Garteneintritte über 100.000 Britische Pfund eingebracht. Klar, dass wir hier auch Tee/Kaffee und hausgebackenen Kuchen bekommen, um uns adäquat aus dem Königreich zu verabschieden.

 

Zusätzlich werden wie immer weitere verschiedene private Frühlings­gär­ten und kleine Gärt­ner­ein sowie nette Städtchen  oder 'unverzichtbare Sehenswürdigkeiten am Wegesrand' das Programm abrunden.

 

 

Reise-Termin ohne Anreise:

Donnerstag, 08. Februar 2018 bis zum Mittwoch, 14. Februar 2018.

Unterbringung mit Halbpension in einem ausgewählten **** Sterne Hotel in Hampshire.


Gerne bin ich bei der Organisation der An- und Abreise zum Abfahrt-Treffpunkt behilflich oder kläre, ob für Sie eine besondere Lösung möglich ist.

 

Das detaillierte Programm mit Preisen zur Galanthour 2018 erhalten Sie bei Iris Ney:

 

Tel/AB: +49 (6087) 2287

mobil: +49 (176) 966 097 69

mail@iris-ney.de

 

Hier finden Sie meine

Allgemeinen Reisebedingungen (Reise-AGBs)

 

Hier können Sie online eine Reiserücktrittsversicherung abschließen:

Reiserücktrittsversicherung

 

 

 

Impression der Schneeglöckchenreise Galanthour von Iris Ney - DIE Gartenreise in den Vor-Frühling nach Großbritannien. Weg durch Schneeglöckchen.Impression zur Schneeglöckchenreise Galanthour von Iris Ney - DIE Gartenreise in den Vor - Frühling nach England. Hier ein Schwarm von Galanthus plicatus `Diggory´ mit unverkennbar dicken Blüten.Galanthour von Iris Ney, DIE Gartenreise nach England im Vor-Frühling. Flammende Cornusse erwärmen das Herz.Impression zur Schneeglöckchenreise Galanthour von Iris Ney - DIE Gartenreise in den Vor - Frühling nach England. Hier die Rinde von Betula ermanii.Impression der Schneeglöckchenreise Galanthour von Iris Ney - DIE Gartenreise in den Vor-Frühling nach England. Das 'Fasanenschwanz-Gras' Anemanthele lessoniana leuchtet warm vor winterroten Bergenien im Februar.Impression zur Gartenreise Galanthour von Iris Ney - DIE Gartenreise in den Vor-Frühling nach England. Hier ein gut gestalteter Privatgarten mit zahlreichen Helleborus.Impression der Schneeglöckchenreise Galanthour von Iris Ney - DIE Gartenreise in den Vor-Frühling nach Großbritannien. Galanthus elwesii 'Maidwell L' mit anderen Frühlingsblühern in einem Sammlergarten.Impression der Schneeglöckchenreise Galanthour von Iris Ney - DIE Gartenreise in den Vor-Frühling nach Großbritannien. Verwilderte Galanthus und EranthisImpression der Schneeglöckchenreise Galanthour von Iris Ney - DIE Gartenreise in den Vor-Frühling nach Großbritannien. Galanthus plicatus 'E.A. Bowles' mit anderen Frühlingsblühern in einem Sammlergarten.Impression der Schneeglöckchenreise Galanthour von Iris Ney - DIE Gartenreise in den Vor-Frühling nach Großbritannien. Die immerpurpurne Euphorbia amygdaloides var. purpurea bietet einen kontrastreichen Hintergrund für die blühenden Schneeglöckchensorten.Impression der Schneeglöckchenreise Galanthour von Iris Ney - DIE Gartenreise in den Vor-Frühling nach Großbritannien. Die immerpurpurne Euphorbia amygdaloides var. purpurea bietet einen kontrastreichen Hintergrund für die blühenden Schneeglöckchensorten. In der Ferne das smaragdgrün leuchtende Laub von Iris foetidissima.Impression der Schneeglöckchenreise Galanthour von Iris Ney - Die Gartenreise in den Vor-Frühling nach England. Schnee aus Schneeglöckchen (Galanthus nivalis).

Impression der Schneeglöckchenreise Galanthour von Iris Ney - DIE Gartenreise in den Vor-Frühling nach Großbritannien. Schneeglöckchen-Weg unter Buchen.